Naturpark Heidesee

Die Natur zu schonen und sich umweltbewusst zu verhalten ist gar nicht schwer. Mit kleinen Projekten am Heidesee zeigen wir, wie man Großes bewirken kann.

Flotte Bienen

„Heideglück – Dein Honig aus dem Heidebad“ ist das persönliche Herzensprojekt von Jungimker Mathias Nobel, welcher sich dem regionalen, nachhaltigen Umwelt-, Natur- und Artenschutz verschrieben hat.

Streuobstwiese

Seit 2001 zählen der Heidesee und die Streuobsthänge in Nietleben mit zum Landschaftsschutzgebiet Dölauer Heide. Charakteristisch für die Streuobsthänge sind Gebüsche, lockere Baumbestände, Wiesen und Halbtrockenrasen. Diese bieten Lebensräume für Trockenheit liebende Insekten, Kriechtiere und Wildbienen. Streuobstwiesen sind ein wichtiges Kulturgut und ein großer Beitrag zum Erhalt der Biodiversität am Heidesee.

Amphibienwanderung

Wenn der Frühling da ist, die Temperaturen bis zu 20 Grad Celsius steigen, lockt es zahlreiche verliebte Frösche aus dem Winterschlaf.

Blühwiese

Die Blühwiese am Heidesee ist ein überlebenswichtiges Biotope für eine Vielzahl von Insekten.

Schafbeweidung

Skudden am Heidesee. Die Ostpreußische Skudde gehört zu den ältesten Hausschafrassen. Sie steht auf der Roten Liste der bedrohten Nutztierrassen.

Kräutergarten

Frische Kräuter aus dem Beet gehören zum Garten einfach dazu. Wir helfen Ihnen beim Planen und Anlegen Ihres Kräutergartens.

#Heidebad
#Freizeit
Menü