Aufgeben ist keine Option für das Heidebad!

Ob und wann die Badesaison beginnt, ist leider noch unklar.

Doch eines ist trotz Aprilkälte und der Coronaunwägbarkeiten sicher: Der Frühling wird kommen und genauso der Sommer. Der Geschäftsführer des Heidebades ist deshalb gewohnt optimistisch und voller Tatendrang. Mathias Nobel verspricht: „Es wird bei uns alles vorbereitet, als wäre es ein ganz normales Jahr! Wir haben das Heidebad bereits herausgeputzt und könnten sofort öffnen.“

Das Motto für 2021: Viermal S – Sand, Spaß, Spielen, Sauna!

300 Tonnen feinster Ostseesand wurden geordert, um den Strand erneut zu vergrößern. Der Abenteuerspielplatz wurde erweitert und eine neue Vogelvoliere mit großem Schaufenster gebaut. Nobel: „Wir haben das Fenster extra tief angesetzt, damit auch möglichst viele kleine Kinder etwas sehen können.“ Und auch im Wasser wird sich etwas tun. Der Nichtschwimmerbereich wird vergrößert, damit die Mini-Wasserratten noch mehr Platz zum Planschen haben.

Nobel: „Natürlich müssen wir abwarten, was behördlicherseits letztlich genehmigt wird.“ Doch die Fläche des Heidebades sei 70.000 Quadratmeter groß und damit einfach ideal, um sich sicher und mit genügend Abstand aufzuhalten.

Der Badbetreiber: „Egal ob auf dem feinen Sandstrand, den weitläufigen Liegewiesen, im Wald oder auf der großen Fläche des FKK-Bereiches – Platz ist mehr als genug vorhanden.

„Und der soll auch Menschen mit Handicap Entspannung bieten. Derzeit ist ein rollstuhlgerechter Badezugang, welcher barrierefreien Wasserzugang ermöglicht, in Planung. Nobel: „Das Material ist bestellt und sobald es geliefert wird, geht es los mit dem Bau.“Neues bietet dann auch das NoMa, Dein Strandcafé am See. Das ganzjährig geöffnete Lokal setzt nicht nur noch mehr auf regionale Produkte, sondern erweitert sein Angebot veganer Speisen und Getränke.

„Vegane Ernährung ist mittlerweile für viele Menschen eine Lebenseinstellung. Mit diesen neuen, leckeren und gesunden Produkten möchte ich, neben aktiven Umweltschutz und nachhaltigem Handeln, ein weiteres Zeichen setzen. Ich freue mich schon auf die Vielfalt des gastronomischen Angebotes. Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zur Nachhaltigkeit“, glaubt der Geschäftsführer.

Spätestens im Herbst sollen dann auch Saunaliebhaber auf Ihre Kosten kommen. Geplant ist die Anschaffung mehrerer Fass-Saunen, welche dann gemietet werden können. Nobel: „Das hat den Vorteil, dass man die Fässer für sich allein, mit der Familie oder mit Freunden nutzen kann. Wie jeder mag.“

Baden, sonnen, spielen, saunieren, lesen, relaxen, schlemmen oder einfach die vielfältige Natur genießen – das Heidebad ist der ideale Ort für einen Kurzurlaub in nächster Nähe. Doch damit die Kurztrips zum Urlaub vor der Haustür auch in diesem Jahr gestartet werden können, sei Disziplin und Verständnis für nötige Hygienemaßnahmen nötig. Nobel: „2020 hat sich unser Hygienekonzept bestens bewährt und wird auch in der kommenden Saison so fortgeführt. Wir bedanken uns nochmals bei allen Gästen für die Einhaltung aller vorgeschriebener Regeln. Gemeinsam schaffen wir das auch in der Zukunft.

Menü