Deine Freibad-Hotline: 0163 - 2 66 66 69

Neujahrsschwimmen 2017 - 84 Teilnehmer

Zum Anbaden im Heidesee kamen auch 2017 wieder zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer. Bei Lufttemperaturen von minus 6 Grad Celsius und einer Wassertemperatur von 3 Grad Celsius, nahmen 66 Männer und 18 Frauen am Eisbaden teil.

Ín der vorangegangenen Nacht mit Temperaturen im zweistelligen Minusbereich hatte sich ein etwa 3 cm dicke Eisschicht auf dem See gebildet. Die Eisschicht musste mit Hilfe der DLRG, von einem Boot aus gebrochen werden. Erst danach konnten die mutigen Eisbader im Alter zwischen 14 Jahren und 78 Jahren ins Wasser.

Eisschollen stellten ein Verletzungsrisiko dar

Die Eisschollen auf dem See stellten für viele Schwimmer und Eisbader ein Verletzungsrisiko dar. Es gab einige Kratzer und Schürfwunden, verursacht durch Eisschollen. Die kleinen Blessuren konnten jedoch schnell von den ehrenamtlichen Helfern der DLRG Halle-Saalekreis versorgt werden.

Tausende Zuschauer

Rund um den See verfolgten tausende Zuschauer das Geschehen. In einem beheizten Festzelt oder am Lagerfeuer konnte man sich danach aufwärmen. An der Gulasdchkanone gab es warme Speisen und an der Aprés Ski Bar leckere Heißgetränke.

Ab 16:00 Uhr gibt es dann im Festzelt die große Aprés Ski Party im Heidebad.

Write a comment:

*

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© 2016 | Dein Freibad Baden in Halle und Umgebung!