[text_divider type=“single“]

Gemeinsame Übung von Tauchern und Rettungskräften der DLRG

[/text_divider] [column width=“1/1″ last=“true“ title=““ title_type=“single“ animation=“none“ implicit=“true“]

Am Sonntag, den 23.04.2017 ab 10:00 Uhr plant die DLRG Sachsen Anhalt e.V. eine große Rettungsübung auf dem Heidesee.

Das typische Merkmal einer Rettungsübung ist das Anwenden erworbener Fähigkeiten, Fertigkeiten und Kenntnisse unter simulierten Bedingungen eines Unfalls in aquatischer Umgebung. Sie dient dabei im Rahmen der Aus- und Fortbildung von Rettungsschwimmerinnen und Rettungsschwimmern dazu, gewonnene Fähigkeiten in realitätsnahen Situationen zu erproben, anzuwenden und zu verbessern.

DLRG am Heidesee

DLRG am Heidesee

Wichtig ist hierbei, verschiedene Fähigkeiten und Fertigkeiten in der richtigen Reihenfolge und richtiger Intensität anzuwenden.

Weiterhin werden Taucher und Boote mit Echolot den Heidesee nach möglichen Gefahrenquellen absuchen.

Natürlich wird auch ein Aufsuchen und Bergen von möglichen Opfern simuliert.

[/column] [text_divider type=“single“]

Standort für Sprungturm wird festgelegt

[/text_divider] [column width=“1/1″ last=“true“ title=““ title_type=“single“ animation=“none“ implicit=“true“]

Für die Saison 2017 ist der Bau einer Wassersprungplattform geplant. Nun wird mit Hilfe der Taucher der DLRG ein optimaler Standort im Heidebad festgelegt. Laut Auskunft vom SV Halle Abteilung Wasserspringen, ist bei einer geplanten Sprunghöhe von 3 Metern, eine Wassertiefe von 4 Metern notwendig.

[/column]
Du musst angemeldet sein, um einen Kommentar abzugeben.
Menü