Heidebad – Baden gehen in Halle

„Natur pur genießen in der Lunge von Halle“

Heidebad - Baden gehen in Halle
Baden gehen in Halle – Nietleben verfügt über zwei Sandstrände, Strandcafé, Kletterwald, Wakeboard, Geschichts- und Naturlehrpfad, sowie viele weitere Freizeitmöglichkeiten.

Angersdorfer – Baden gehen in Halle

„Volksbad Angersdorf, so einfach wie genial“

Angersdorfer - Baden gehen in Halle

Baden gehen in Halle – Angersdorf mit Baden gehen, klarem Wasser, großzügigen Liegewiesen, Kinderspielplätzen, Kegelbahn, Tischtennis, Biergarten, Fußball- und Beachvolleyballfeld.

Pappelgrund – Baden gehen in Halle

„Wer einmal hier war, kommt immer wieder“

Pappelgrund - Baden gehen in Halle

Baden gehen in Halle – Saalekreis überzeugt mit seinem Charme, kinderfreundlichem Badestellen, schattigen Liegewiesen und seiner gepflegten Freizeit- und Bungalowanlage.

Baden gehen in Halle – Heidebad, Angersdorfer oder Pappelgrund

Baden in Halle hat Tradition, schon die alten Halloren waren begeisterte Badegänger. In Halle und Umgebung bietet Dein Freibad mehr als nur Badespass. Unsere Freizeitanlagen verfügen über vielfältige Unterhaltungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten. Welches unserer drei Strandbäder Dein Freibad wird, entscheidest du selbst.

Jedes unserer Freibäder hat spezielle Besonderheiten und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Entspannung und Baden gehen. Das Heidebad bietet Dir mit einer Kletterwand in 8 Meter Höhe, bis hin zum Beachvolleyball am ausgedehnten Baden gehen mit Textil- und FKK-Bereich allerhand Abwechslung.

In deinem Freibad Angersdorfer Teiche stehen Dir eine Open-Air Kegelbahn mit 2 Bahnen, ein Fußballplatz, eine Beachvolleyballanlage und Tischtennisanlagen, sowie Sandstrände mit Textil- und FKK-Bereich zur Verfügung.

Und am Pappelgrund in Teutschenthal finden Familien vor allem Baden gehen, Ruhe und Entspannung, die Bungalowanlage lädt zum Verweilen ein. Auch für private Veranstaltungen ist der Pappelgrund bestens geeignet.

Baden gehen in Halle - Aktuelle Veranstaltungen

Baden gehen in Halle und Umgebung !

Baden gehen in Halle oder dem Saalekreis, hier finden Sie am Baden gehen Ihre wohlverdiente Ruhe und Entspannung.

Bei uns genießen Sie die Natur pur, schwimmen in klarem, sauberem Wasser, können ausgiebig Sonnenbaden und sich anschließend auf einem schattigen Platz unter den Bäumen im Pappelgrund oder auf unseren weiten Liegewiesen im Volksbad Angersdorfer Teiche niederlassen.
Für FKK-Freunde steht im Heidebad ein separater

Strandbereich mit Beachvolleyball und Tischtennis zur Verfügung.

Baden gehen in Halle, das sind Baden gehenn die durch einen kinderfreundlichen, flachen Strandbereich ideal für Familien mit kleinen Kindern geeignet sind.

Täglich sorgen Rettungsschwimmer des DLRG für sicheres Baden Deinem Freibad in Halle. An den Baden gehenn finden Sie alles, was Ihr Herz begehrt: einen Spielplatz, Tischtennis, Volleyball, Fußballwiesen, Kegelbahn und mehr.

Baden gehen in Halle bietet neben dem Baden auch sportliche Abwechslungen und Herausforderungen, zum Beispiel im NahBaden gehensgebiet am Heidesee. Verbringen Sie schöne Stunden im Kletterwald Schwindelfrei, beim Wakeboard oder Standup-Paddeling.

Sauberkeit und Service ist uns sehr wichtig. Für Ihr leibliches Wohl, wie zum Beispiel kühle Getränke, Eis oder leckere Speisen, sorgt unser freundliches Team im Strandcafé.

Baden gehen in Halle – Vergangene Veranstaltungen

23.07.2016 – Malibu Beach Night

Baden in Halle - Feiern in Halle - Malibu Beach Night 2016 - Volksbad Angersdorfer Teiche

02.07.2016 – Griechische Nacht

Baden in Halle - Feiern in Halle - Griechische Nacht 2016 - Baden gehen in Halle

15.05.2016 – Italienische Gefühle

Baden in Halle - Feiern in Halle - Italienische Gefühle 2016 - Baden gehen in Halle

Baden gehen in Halle – Händelstadt Halle / Saale

Halle (Saale) (etwa vom Ende des 15. bis zum Ende des 17. Jahrhunderts Hall in Sachsen; bis Anfang des 20. Jahrhunderts auch Halle an der Saale; von 1965 bis 1995 Halle/Saale) ist eine kreisfreie Großstadt im Süden von Sachsen-Anhalt und liegt an der Saale. Mit 232.470 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2014) ist Halle die größte Stadt und eines der drei Oberzentren des Landes sowie Sitz des Landesverwaltungsamtes. Sie ist die fünftgrößte Stadt der neuen Bundesländer und steht auf dem 31. Platz der Liste der Großstädte in Deutschland.

Baden gehen in Halle und Leipzig

Die Stadt bildet gemeinsam mit der benachbarten Großstadt Leipzig den Ballungsraum Leipzig-Halle, in dem mehr als eine Million Menschen leben, sowie mit Leipzig und fünf weiteren Städten in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen die Metropolregion Mitteldeutschland. Halle ist ein bedeutender Verkehrsknotenpunkt und ein wichtiges Wirtschaftszentrum in den neuen Ländern.

Baden gehen in Halle hat Tradition

Die erste urkundliche Erwähnung datiert auf das Jahr 806 n. Chr. Die Einwohnerzahl der Stadt überschritt 1890 die Grenze von 100.000, wodurch Halle zur Großstadt wurde. Als einzige deutsche Großstadt mit mehr als 200.000 Einwohnern im Jahr 1945 hat Halle den Zweiten Weltkrieg fast ohne Schäden überstanden, sodass ihr städtebaulicher Charakter unter den deutschen Großstädten als einzigartig gilt.

Mit den durch August Hermann Francke 1698 gegründeten Franckeschen Stiftungen gilt Halle als Ausgangspunkt der sozial-humanistischen Bildung in Deutschland.

Halle ist Sitz einer der ältesten Universitäten Deutschlands, der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, sowie der Burg Giebichenstein Kunsthochschule. Darüber hinaus ist die Stadt Sitz der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und der Kulturstiftung des Bundes, die für die Bundesrepublik Deutschland die Aufgaben der internationalen Vertretung der nationalen Wissenschaft und deutschen Kultur haben. Im Stadtgebiet befindet sich eine Vielzahl von kulturellen und musealen Einrichtungen, wie die Stiftung Moritzburg oder das Landesmuseum für Vorgeschichte. Des Weiteren ist der Weinberg Campus ein wichtiges Technologie- und Gründungszentrum in den neuen Ländern.